Kondom benutzen || Spezialthema Kondome

Kondom benutzen

Wichtig bei der Anwendung eines Kondoms ist, dass dieses rechtzeitig, bevor der erigierte Penis in Scheide oder Po eindringt und so in Kontakt mit den Schleimhäuten kommt, übergestreift wird. Denn bereits vor dem Samenerguss können sich Samen und Krankheitserreger an der Spitze des Penis befinden und somit auch Infektionen und Krankheiten übertragen werden.

Kondome benutzen
Die richtige Anwendung von Kondomen ist sehr wichtig.

Wie wird ein Kondom richtig genutzt?

Ein Kondom richtig zu benutzen, erfordert etwas Übung. Die nächsten fünf Schritte erläutern Ihnen die einfache Anwendung eines Kondoms und worauf Sie dabei achten sollten:

Schritt 1: Kontrollieren

Kontrollieren Sie zunächst das Haltbarkeitsdatum und überprüfen Sie die Verpackung des Kondoms auf Löcher. Ein beschädigtes oder abgelaufenes Kondom sollten Sie nicht benutzen. Entsorgen Sie dieses stattdessen im Müll und nehmen Sie ein neues Kondom.

Schritt 2: Öffnen

Die Verpackung des Kondoms sollten Sie zunächst vorsichtig öffnen. Meistens ist an der Seite der Kondomverpackung eine kleine Einkerbung zum Aufreißen vorzufinden. Dabei sollten Sie niemals eine Schere, spitze Gegenstände oder spitze Fingernägel benutzen, da das Kondom sonst beschädigt und somit unbrauchbar gemacht werden könnte.

Schritt 3: Aufsetzen

Sie sollten das Kondom erst dann benutzen und auf die Spitze des Penis aufsetzen, wenn der Penis erigiert ist. Hierzu schieben Sie zunächst die Vorhaut zurück. Anschließend halten Sie den Zipfel des Kondoms mit zwei Fingern fest und setzen es auf den steifen Penis auf – die Rolle muss dabei noch außen schauen, da sich das Kondom sonst im nächsten Schritt nicht über den Penis streifen lässt. Haben Sie das Kondom versehentlich falsch herum aufgesetzt, müssen Sie es entsorgen und ein neues verwenden, da sich dann bereits Spermien oder Krankheitserreger auf der Außenseite des Kondoms befinden können.

Schritt 4: Überstreifen

Schließlich rollen Sie den Ring des Kondoms nach hinten über den Penis bis der Penis komplett eingehüllt ist. Wichtig dabei ist, dass sich das Kondom leicht abrollen lässt. Ist dies nicht der Fall, benutzen Sie vielleicht nicht die passende Kondomgröße. Funktioniert das Abrollen des Kondoms nicht richtig, nehmen Sie ein Neues. Keinesfalls sollten Sie an dem Kondom zupfen oder zerren.

Schritt 5: Entfernen

Nach dem Samenerguss ziehen Sie den Penis heraus, bevor er wieder erschlafft. Dabei halten Sie das Kondom am Ring unten fest, um zu verhindern, dass es abrutscht oder im Körper verbleibt. Danach sollten Sie die Hände und den Penis gründlich waschen, um das übrige Sperma zu entfernen. Das Kondom können Sie letztlich über den haushaltsüblichen Müll entsorgen. Auf keinen Fall sollten Sie es in der Toilette herunterspülen.

Was sollten Sie noch bei der Verwendung von Kondomen beachten?

  • Sie sollten ein Kondom grundsätzlich immer nur einmal benutzen – neuer Spaß, neues Kondom.
  • Sie sollten niemals zwei Kondome übereinander benutzen, da sie dadurch kaputt gehen können.
  • Zäpfchen und Salben für die Scheide sowie Lotionen und Öle können das Kondom beschädigen. Lesen Sie daher vorher die Packungsbeilagen bzw. verwenden Sie beim Geschlechtsverkehr Gleitmittel, die für Kondome geeignet sind.
  • Alles was spitz oder scharf ist, beispielsweise Fingernägel oder Intimpiercings, kann das Kondom beschädigen.
  • Probieren Sie einige Kondome aus, um herauszufinden, welche Größe und Passform für Sie am geeignetsten ist.
  • Benutzen Sie das Kondom rechtzeitig bevor der Penis erstmals in die Scheide oder den Po eindringt.
Diese Website benutzen Cookies. Wenn Sie die Website weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Akzeptieren
nothing