Sex ohne Kondom || Spezialthema Kondome

Sex ohne Kondom

Mit oder ohne Kondom?

Wenn es um die Frage nach dem Geschlechtsverkehr mit oder ohne Kondom geht, sollte die Antwort eigentlich klar sein. Schließlich ist das Kondom das einzige Verhütungsmittel, das bei richtiger Anwendung nicht nur sehr zuverlässig vor einer ungewollten Schwangerschaft schützt, sondern auch ein hohes Maß an Schutz vor einer HIV-Infektion und anderen Geschlechtskrankheiten bietet.

Vor allem für Menschen, die mit häufig wechselnden Sexualpartnern, einem neuen Partner bzw. einer neuen Partnerin oder außerhalb einer festen Partnerschaft Geschlechtsverkehr haben, sollte Sex ohne Kondom daher ein absolutes Tabu sein. Dennoch ist die konsequente Verwendung von Kondomen im Rahmen von Safer Sex nicht für alle Menschen eine Selbstverständlichkeit, sei es aus Unwissenheit, Sorglosigkeit oder mangelnder Einsicht.

Hepatitis B

Wieso ist Sex ohne Kondom keine Seltenheit?

Immer mehr Menschen unterschätzen inzwischen das Risiko, das mit ungeschütztem Geschlechtsverkehr ohne Kondom verbundenen ist. Denn einerseits werden HIV und AIDS aufgrund der verbesserten Überlebenschancen und Behandlungsmöglichkeiten nicht mehr als eine so große Bedrohung wahrgenommen wie noch in den 80er und 90er Jahren. Andererseits besteht in Bezug auf andere sexuell übertragbare Krankheiten wie Hepatitis B, Syphilis oder Chlamydien nach wie vor eine große Unwissenheit in der Bevölkerung.

Die daraus resultierende Sorglosigkeit bei Sexualkontakten hat zur Folge, dass ungeschützte One-Night-Stands und Seitensprünge ohne Kondom keine Seltenheit sind. Insbesondere im alkoholisierten Zustand nach einer Party ist die Lust dann oft größer als die Angst davor, sich mit einer Geschlechtskrankheit anzustecken. Darüber hinaus gibt es auch einige Menschen, die bewusst ohne Kondom Geschlechtsverkehr haben wollen, weil sie Kondome für einen lästigen Lustkiller halten, mit dem sie beim Sex weniger empfinden, oder auch weil ihnen Kondome in der Anschaffung zu teuer sind.

Welche Risiken birgt der Geschlechtsverkehr ohne Kondom?

Wer aus Sorglosigkeit oder im Eifer des Gefechts die Kondome weglässt oder sich aus welchen Gründen auch immer der Verwendung von Kondomen verweigert, sollte sich auf jeden Fall der Risiken, die mit dem Geschlechtsverkehr ohne Kondom verbunden sind, bewusst sein. So ist vor allem das Risiko sich mit HIV zu infizieren sehr groß, wenn man ohne Kondom Sex mit einem unbekannten Partner bzw. einer unbekannten Partnerin hat. Das HI-Virus wird nämlich am häufigsten beim Geschlechtsverkehr ohne Kondom übertragen.

Darüber hinaus ist auch das Risiko, sich beim Sex ohne Kondom mit anderen sexuell übertragbaren Krankheiten wie Syphilis, Hepatitis B oder Chlamydien anzustecken, nicht zu unterschätzen. Denn Studien zufolge ist in Europa in den letzten 10 Jahren wieder ein deutlicher Anstieg der Zahl der Infektionen mit Geschlechtskrankheiten zu verzeichnen. So wird geschätzt, dass sich in West Europa jedes Jahr rund 17 Millionen Menschen neu mit einer sexuell übertragbaren Krankheit infizieren.

Was sollten Sie beim Wunsch auf Geschlechtsverkehr ohne Kondom beachten?

Natürlich ist es verständlich, wenn Sie in einer festen Partnerschaft früher oder später den Wunsch haben, ihre Sexualität auch ohne Kondom zu erleben. Ehe Sie auf Kondome verzichten, sollten Sie und Ihr Partner bzw. Ihre Partnerin sich aber unbedingt auf HIV und andere sexuell übertragbare Krankheiten testen lassen, um sicher zu gehen, dass keiner von Ihnen mit einem Krankheitserreger infiziert ist. Wichtig ist auch, dass Sie offen und ehrlich miteinander über die Themen Geschlechtskrankheiten, Treue und eventuelle Seitensprünge reden. Denn auch in Langzeitbeziehungen kann es vorkommen, dass ein Partner den anderen infiziert – beispielsweise nach einem Seitensprung ohne Kondom.

Diese Website verwendet Cookies. Wenn Sie die Website weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Akzeptieren
nothing