Krätze

Krätze

Was ist eine Krätze-Infektion und wie häufig kommt sie vor?

iStock_000018249422XSmallDie Krätze – auch Scabies genannt – ist eine ansteckende, durch Milben hervorgerufene parasitäre Hauterkrankung, die mit einem heftigen nächtlichen Juckreiz, juckenden Knötchen oder Papeln, entzündlichen Hautveränderungen und aufgekratzten Hautstellen einhergeht. Ausgelöst wird die Krätze durch die sogenannten Krätzmilben (Sarcoptes scabiei). Die befruchteten weiblichen Krätzmilben bohren sich bei der Krätze in kleinen Gängen durch die oberen Hautschichten und legen dort ihre Eier ab. Die zwei bis drei Tage später schlüpfenden Larven entwickeln sich dann innerhalb von drei Wochen zu geschlechtsreifen Krätzmilben, die sich ebenfalls weiter vermehren und die typischen Symptome verursachen.

Die Krätze kommt weltweit vor und breitet sich vor allem dort, wo Menschen auf engem Raum zusammen leben – beispielsweise in der Familie, in Altenheimen, Schulen und Kindergärten – schnell aus. Insbesondere Gebiete mit schlechten Hygiene-Verhältnissen sind von Krätze betroffen, wobei die Häufigkeit der Krätze je nach Umfeld auf 1 bis 30 Prozent geschätzt wird. Da die Ansteckung mit Krätze vor allem durch engen Körperkontakt – insbesondere beim Geschlechtsverkehr – erfolgen kann, wird die Krätze zu den sexuell übertragbaren Erkrankungen (STDs: sexually transmitted diseases) gezählt. Für die Krätze besteht laut Infektionsschutzgesetz eine Meldepflicht, wenn Menschen die in Gemeinschaftseinrichtungen wie Schulen oder Kindergärten arbeiten, betroffen sind.

Informationen zum Thema “Krätze”

Ursachen
Symptome
Diagnose
Therapie

Ursachen einer Krätze-Infektion

Erreger einer Krätze-Infektion

iStock_000018411905XSmallUrsächlicher Erreger der Krätze ist ein zu den Spinnentieren gehörender Parasit namens Sarcoptes scabiei. Dieser auch Krätzmilbe genannte parasitäre Erreger ist rundlich und etwa 0,2 bis 0,4 Millimeter groß, hat einen durchscheinenden Körper sowie acht paarweise angeordnete Beine und verfügt zudem über einen kräftigen Kiefer.

Mehr …

Symptome einer Krätze-Infektion

love couple bedBei einer Erstinfektion mit Krätze vergehen nach der Übertragung der Krätzmilbe zwei bis sechs Wochen, ehe die ersten Symptome in Form von juckendem Ausschlag und großflächigen, entzündlichen Hautveränderungen auftreten. Steckt sich eine Person danach erneut mit Krätze an, verringert sich der

Mehr …

 

Diagnose einer Krätze-Infektion

medizinische-aufzeichnungenLeidet ein Patient unter einem starken nächtlichen Juckreiz und dem charakteristischen Ausschlag an den für die Krätze typischen Hautstellen, besteht der Verdacht, dass er/sie sich mit Krätzmilben infiziert hat. Er/sie sollte in diesem Fall einen Arzt – am besten einen Facharzt für Haut- und Geschlechtskrankheiten – aufsuchen und sich genau untersuchen lassen.

Mehr …

 

Therapie einer Krätze-Infektion

iStock_000017561537XSmallDie Krätze wird mit einer speziellen Salbe oder Creme behandelt, die meist einmalig auf den gesamten Körper – mit Ausnahme der Gesichtsregion – aufgetragen wird und bei richtiger Anwendung die Krätzmilben vernichtet, eine erneute Infektion verhindert und innerhalb von einigen Tagen oder Wochen zu einer Abheilung der Hautveränderungen führt.

Mehr …

Arztsuche: Auf die Behandlung von Krätze spezialisierte Ärzte finden.

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 3.0/5 (50 votes cast)
Krätze, 3.0 out of 5 based on 50 ratings