Sexualität - Venereology-guide.com

Sexualität

Orgasmusstörung der Frau

Nach ICD 10 bezeichnet eine Orgasmusstörung der Frau das Ausbleiben oder nur stark verzögerte Erreichen eines sexuellen Höhepunktes.

Wie entsteht eine Orgasmusstörung der Frau?

Die Ursachen für eine Orgasmusstörung der Frau sind vielfältig und treten meist kombiniert auf. Sind Störungen vorhanden, unterscheiden Mediziner zwischen primären, sekundären, globalen oder situativen Störungen.

  • Primär: Es wurde noch nie ein Orgasmus erlebt, egal ob mit oder ohne Partner.
  • Sekundär: Die Unfähigkeit, einen Orgasmus zu erleben, ist im Laufe der Zeit entstanden, beispielsweise nach einer Schwangerschaft, Operation oder Menopause u.a.
  • Global: Die Orgasmusstörung ist situationsunabhängig, d.h. sie tritt in jeder Situation, mit jedem Partner, unabhängig von der jeweiligen Stimulation auf.
  • Situativ: Die Störung ist von bestimmten Situationen abhängig. Beispielsweise wird der sexuelle Höhepunkt nur durch Selbstbefriedigung erlebt.

» Weiterlesen : Orgasmusstörung der Frau

Vaginismus (Scheidenkrampf)

Was ist Vaginismus?

Der Vaginismus – auch Scheidenkrampf genannt – bezeichnet eine sexuelle Störung, welche sich durch einen immer wiederkehrenden oder andauernd auftretenden unwillkürlichen Muskelspasmus der Vaginalmuskulatur äußert.

Ursachen für Vaginismus

In den meisten Fällen sind die Ursachen von Vaginismus (Scheidenkrampf) körperlicher Natur. In der Medizin wird zwischen einem primäreren und sekundären Vaginismus (Scheidenkrampf) unterschieden:

  • Primärer Vaginismus (Scheidenkrampf): Der Vaginismus (Scheidenkrampf) bestand schon immer. Einer Frau war es noch nie möglich, etwas schmerzfrei in die Vagina einzuführen. Meist wird diese Form des Scheidenkrampfes in der Pubertät festgestellt.
  • Sekundärer Vaginismus (Scheidenkrampf):Der Vaginismus (Scheidenkrampf)ist durch ein bestimmtes, oftmals traumatisches Erlebnis ausgelöst worden. Beispielsweise durch eine Schwangerschaft, Operation, sexuellen Missbrauch oder in den Wechseljahren u.a.

» Weiterlesen : Vaginismus (Scheidenkrampf)

Schmerzen beim Sex (Dyspareunie)

Schmerzen beim Sex sind neben der Orgasmusstörung die am häufigsten verbreitete sexuelle Funktionsstörung bei Frauen. Unter einer Dyspareunie wird eine sexuelle Funktionsstörung verstanden, die bei betroffenen Frauen Schmerzen beim Sex verursacht. Synonym werden die Begriffe Algopareunie, Koitusschmerz und Kohabitationsbeschwerden unter Medizinern verwendet. Eine Dyspareunie kann anhaltend vor, bei oder nach dem Geschlechtsverkehr auftreten.

Welche Symptome treten bei einer Dyspareunie auf?

Schmerzen beim Sex können sehr unterschiedlich wahrgenommen werden. Betroffene beschreiben ein Brennen, Jucken, Stechen, einen dumpfen Schmerz oder wehenartige Krämpfe. Diese individuell empfunden Schmerzen beim Sex können zu unterschiedlichen Zeitpunkten und in verschiedenen Situationen auftreten.

Einige Frauen empfinden nur Schmerzen beim Sex, wenn der Penis des Mannes an eine bestimmte Stelle stößt, andere bei einem Orgasmus. Die Missempfindungen können nach Beenden des Geschlechtsverkehrs abrupt aufhören oder noch einige Zeit nachhalten.

Eine Dyspareunie kann in innere und äußerliche Schmerzen beim Sex unterteilt werden. Die äußeren Beschwerden entstehen meist am Scheideneingang, innere Schmerzen in der Gebärmutter, im Mastdarm, in der Harnblase und in den Eierstöcken.

» Weiterlesen : Schmerzen beim Sex (Dyspareunie)

Sexualtherapie

Eine Sexualtherapie unterstützt Betroffene bei der Behandlung von Störungen, die sich im Sexualverhalten und im sexuellen Erleben äußern. Eine Störung ist immer mit einem individuell ausgeprägten Leidensdruck verbunden. Eine Sexualtherapie wird entweder in einer Praxis oder einer fachverwandten Abteilung in Krankenhäusern angeboten. Die Dauer und die zeitlichen Abstände der Therapieeinheiten richten sich nach der Art und Ausprägung der sexuellen Störung.

Die Kosten einer Sexualtherapie belaufen sich auf 20 bis 80 Euro. Wird ein niedergelassener Arzt mit Kassenzulassung aufgesucht, können die Ausgaben für die Sitzungen in Einzelfällen durch die Krankenkasse zurückerstattet werden. Die Berufsbezeichnung „Sexualtherapeut“ ist nicht gesetzlich geschützt. In der Regel handelt es sich bei den Experten um ausgebildete Mediziner, Psychologen oder Sozialpädagogen, welche sich durch eine Weiterbildung auf diese Thematik spezialisiert haben.

» Weiterlesen : Sexualtherapie

Sex in der Schwangerschaft

Mit dem Beginn einer Schwangerschaft verändert sich in den meisten Fällen das Sexualleben des Paares. Für Frauen, als auch für Männer, ist die neue Situation mit ihren körperlichen Veränderungen mit vielen Unsicherheiten verbunden. Sie ziehen sich von ihrem Partner aufgrund von Müdigkeit und Übelkeit zurück. Zudem scheint Sex nicht in ihre aktuelle Situation zu passen. Männer haben Angst, dem Kind im Mutterleib durch Sex in der Schwangerschaft zu schaden. Nachfolgend werden die häufigsten Fragen bezüglich Sex in der Schwangerschaft behandelt.

» Weiterlesen : Sex in der Schwangerschaft

Sex nach einer Geburt

Viele werdende Mütter beschäftigen sich mit der Frage wie der Sex nach einer Geburt oder Schwangerschaft sein wird. Gerüchte über Schmerzen beim Geschlechtsverkehr, Infektionen, sexuelles Desinteresse, Veränderungen der Vagina u.a. fördern Ängste und beeinträchtigen den entspannten Umgang mit der eigenen Sexualität bereits in der Schwangerschaft. Dieser Artikel beschäftigt sich mit den häufigsten Fragen rund um das Thema „Sex nach einer Geburt“.

Die Geburt eines Kindes verändert die Beziehung eines Paares grundlegend und konfrontiert Eltern mit völlig neuen Herausforderungen. Schlaflose Nächte und ein neues Rollenverständnis treten an die Stelle von Nähe und Intimität. Viele Frauen verspüren nach einer Geburt oder Schwangerschaft oftmals wenig sexuelle Lust und nehmen sich eher in der Rolle der Mutter, als in der Rolle der Geliebten und Partnerin, wahr. An erster Stelle steht nun das Kind. Eigene Bedürfnisse oder die des Partners rücken in den Hintergrund.

» Weiterlesen : Sex nach einer Geburt

Vorzeitiger Samenerguss

Der vorzeitige Samenerguss eines Mannes ist eine sexuelle Störung, bei welcher der Mann nicht in der Lage ist, den Zeitpunkt der Ejakulation bei sexueller Stimulation zu steuern. Die frühzeitige Ejakulation kann während des Geschlechtsverkehrs oder aufgrund anderer Stimulation ausgelöst werden. Die Frage nach dem „wie früh ist zu früh“ kann nur schwer festgelegt werden, denn bei einem vorzeitigen Samenerguss spielt die individuelle Wahrnehmung eine entscheidende Rolle. Aus medizinischer Sichtweise besteht erst dann ein vorzeitiger Samenerguss, wenn neben der Kontrollunfähigkeit der Ejakulation gleichzeitig ein Leidensdruck beim Partner erzeugt wird.

Der vorzeitige Samenerguss (Ejaculatio praecox) stellt unter den sexuellen Störungen des Mannes eines der häufigsten Probleme dar. In etwa 20 bis 30 Prozent der Männer weltweit leiden nach einer epidemiologischen Untersuchung an einem vorzeitigen Samenerguss. Die Wahrscheinlichkeit an einem vorzeitigen Samenerguss aus medizinischer Sichtweise zu erkranken, ist unabhängig von Alter und Lebensgewohnheiten.

» Weiterlesen : Vorzeitiger Samenerguss

Probleme nach der Intimrasur

Die Rasur ist eine vollständige oder teilweise Entfernung der Haare an verschiedenen Körperbereichen. Seit den 90er Jahren gilt vor allem die Intimrasur als ein weit verbreitetes Schönheitsideal. Auch hier werden die Haare ganz oder partiell entfernt. Wird das Haar mit einem Rasierer entfernt, treten neben Schnittverletzungen häufig Hautreizungen in Form von Pickeln, roten Punkten, Entzündungen oder Rötungen vor allem nach der Intimrasur auf.

Woher kommen die Probleme nach der Intimrasur?

Eine Rasur, unabhängig von der behandelten Körperregion, stellt immer eine Hautreizung dar. Als Folge können Pickel, Pusteln, Entzündungen oder Rötungen auftreten. In extremen Fällen können durch derartige Entzündungen nach der Rasur Abszesse gebildet werden, welche chirurgisch entfernt werden müssen. Der Intimbereich ist eine hoch empfindliche Körperregion und daher treten vor allem nach der Intimrasur Probleme auf.

» Weiterlesen : Probleme nach der Intimrasur

Diese Website benutzen Cookies. Wenn Sie die Website weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Akzeptieren
nothing