Chlamydien – Symptome


Die ersten Beschwerden einer Chlamydien-Infektion äußern sich etwa ein bis drei Wochen nach der Ansteckung in Form von Juckreiz, Schmerzen und Brennen beim Wasserlassen sowie einem Ausfluss im Genitalbereich. Häufig treten aber zunächst auch gar keine spürbaren Symptome auf.

chlamydien-symptome

Typische Symptome einer Chlamydien-Infektion beim Mann

Zu den häufigsten Symptomen einer Chlamydien-Infektion beim Mann gehören Juckreiz, Schmerzen und Brennen beim Wasserlassen sowie ein eitriger Ausfluss im Genitalbereich. Oft bleibt eine Chlamydien-Infektion beim Mann aber auch lange Zeit unentdeckt und unbehandelt, da keine eindeutigen, spürbaren Symptome auftreten. Ist dies der Fall, kann der infizierte Mann zum einen ohne sein Wissen zum Überträger der Chlamydien werden und zum anderen aufgrund der fehlenden Behandlung Spätfolgen, wie Unfruchtbarkeit, davontragen.

Typische Symptome einer Chlamydien-Infektion bei der Frau

Typische Symptome einer Chlamydien-Infektion bei der Frau sind Juckreiz, Schmerzen und Brennen beim Wasserlassen sowie ein dünnflüssiger, gelblicher oder eitriger Ausfluss im Genitalbereich auf. In vielen Fällen weisen Frauen, die sich unbemerkt mit Chlamydien infiziert haben, aber auch keinerlei spürbare Krankheitszeichen auf, so dass die Chlamydien-Infektion lange Zeit unentdeckt und unbehandelt bleiben kann. In diesem Fall können die infizierten Frauen die Chlamydien zum einen ohne ihr Wissen auf ihre Partner übertragen. Zum anderen kann die Chlamydien-Infektion bei ihnen unbehandelt zu schweren Entzündungen und sogar zu Unfruchtbarkeit, führen.

Folgen einer unbehandelten Chlamydien-Infektion bei Männern

Eine unbehandelte Chlamydien-Infektion kann beim Mann schwere Entzündungen und mitunter auch Unfruchtbarkeit zur Folge haben. So weisen Männer, die sich mit Chlamydien infiziert haben, häufig eine Entzündung der Harnröhre auf, die mit einem starken Harndrang sowie ziehenden Schmerzen in der Harnröhre einhergeht. Zudem kann eine Chlamydien-Infektion beim Mann auch Entzündungen der Prostata und der Nebenhoden verursachen.

Folgen einer unbehandelten Chlamydien-Infektion bei Frauen

Bei Frauen kann eine Chlamydien-Infektion insbesondere eitrige Entzündungen der Gebärmutterschleimhaut, der Eierstöcke und der Eileiter zur Folge haben, die mit Fieber, Durchfall und starken Bauchschmerzen einhergehen. Bleibt die Chlamydien-Infektion unbehandelt, können die Entzündungen eine Vernarbung und Verklebung der Eileiter hervorrufen, was Unfruchtbarkeit sowie ein hohes Risiko für Eileiter-Schwangerschaften verursachen kann. So schätzt man, dass in Deutschland rund 100.000 Frauen aufgrund einer Chlamydien-Infektion unfruchtbar sind.

Folgen einer Chlamydien-Infektion während der Schwangerschaft

Schwangere Frauen, die mit Chlamydien infiziert sind, erleiden häufiger einen vorzeitigen Fruchtblasensprung oder Früh- bzw. Fehlgeburten. Außerdem können sie ihre neugeborenen Kinder während der Geburt mit Chlamydien anstecken.

 

ANZEIGE

chlamydien-schnelltestChlamydien-Schnelltest günstig bei Medpex bestellen